Kids WingChun (6-10 Jahre)

In unseren Kids WingChun Kursen (Selbstverteidigung für Kinder ab 6 Jahren) zeigen wir Ihrem Kind spielerisch, wie es sich bei Gefahr am sichersten verhalten soll. In Rollenspielen wird mit Ihrem Kind geübt richtig zu reagieren und seine Fähigkeiten richtig einzuschätzen. Mit Hilfe von Stimme, Gestik und Mimik lernt es sich durchzusetzen. Dadurch wird sein Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein gestärkt und gewinnt mehr Sicherheit für den Alltag.

In den KidsDefence Kinderkursen steht nicht nur der Selbstverteidigungsgedanke im Vordergrund, sondern auch die Schulung des Reaktionsvermögens, sowie die Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit. Gerade WingChun bietet hier vielfältige Möglichkeiten Kinder und Jugendliche positiv in ihrer Entwicklung zu unterstützen.

Erst nach den Probestunden und dem Kurs entscheiden Kinder, Eltern und wir gemeinsam, ob eine Mitgliedschaft in unserer Schule in Frage kommt.

Ebenso soll erlernt werden, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Sollten die De-eskalationsversuche nicht zum gewünschten Erfolg führen, werden WingChun-Techniken im verhältnismäßigen Rahmen eingesetzt. Durch die einfach aufgebauten Selbstverteidigungsübungen sind die Kinder in der Lage, sich in Notfallsituationen erfolgreich zur Wehr zu setzen.

Desweiteren lernen die Kinder und Jugendlichen mit Ihren Aggressionen besser umzugehen und zu erkennen, dass körperliche Gewalt kein Mittel zum Zweck ist! Die Gleichgewichtsübungen und das Formtraining dienen dazu, den gesamten Bewegungsapparat zu lockern und beugen Haltungsschäden vor.

Unsere 5 Grundpfeiler

  • Respekt: Unser WingChun Training beginnt und endet mit Respekt. Durch eine Verbeugung vor und nach dem Training zeigen wir Respekt bzw. Achtung gegenüber Anderen. Die Kinder sollen im Training lernen sich so zu verhalten, wie sie es auch von anderen erwarten.
  • Aufmerksamkeit ist die Basis des Lernens. Die Kinder lernen zuzuhören, wenn ihnen etwas erklärt wird. Die speziellen Bewegungsabläufe des WingChun fördert die Konzentration genauso wie die Koordination, da sie z.B. aufpassen müssen welchen Arm oder welches Bein sie wie bewegen müssen.
  • Mut bedeutet u.a. Neues auszuprobieren. Freundschaften mit neuen Mitschülern schließen, Schwächeren zu helfen oder Nein zu sagen, wenn ein Erwachsener etwas tut, was sie nicht wollen.
  • Selbstbewusstsein heißt sich Wert zu schätzen! Auch das „Nein-sagen“ lernen ohne den Respekt vor seinem Gegenüber zu verlieren ist ein wichtiger Grundsatz des Selbstbewusstseins!
  • Konzentration: Durch Aufmerksamkeit wird die Fähigkeit entwickelt „bei der Sache“ zu bleiben, sich auf eine Sache zu konzentrieren! Dies kommt natürlich auch der schulischen Weiterentwicklung zu Gute.
Teen WingChun (11-17 Jahre)

Im Kampfkunstunterricht für Jugendliche geht es in erster Linie darum, den Teenagern die Möglichkeit zu geben WingChun Kung Fu kennen zu lernen. Es werden die gleichen Unterrichtsmethoden wie bei den Erwachsenen verwendet, jedoch entsprechend an das jeweils vorhandene Verantwortungsgefühl.

Während des WingChun Trainings werden spezielle Übungen und Techniken für die Konzentration, Kondition, Schnelligkeit und Koordination trainiert. Das Training setzt sich aus physischen, konditionellen, mentalen und traditionellen Elementen zusammen und natürlich Spaß am trainieren! Die Jugendlichen sollen lernen mit ihrer Aggression umzugehen, Eigenverantwortung zu tragen und Verantwortung für ihre Umgebung zu übernehmen.

Unter dem Gesichtspunkt der Selbstverteidigung und Selbstverantwortung gibt es den Jugendlichen und deren Eltern ein sichereres Gefühl des Vertrauens.

Ziel des Trainings

  • Selbstbeherrschung
  • verbesserte Konzentration
  • Respekt anderen Gegenüber
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Wutkontrolle (Umgang mit Gefühlen von Aggressionen, Provokation, Hass und Zorn)
  • soziale Kompetenzen
  • Umgang mit Gefahrensituationen
  • Koordination und Geschicklichkeit
  • Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein
  • Kommunikationsverhalten in der Konfliktsituation
  • Frühzeitiges Erkennen von Bedrohungssituationen
  • „Nein“ sagen lernen
  • Opfersignale erkennen und korrigieren
  • Hilfe durch andere (Zivilcourage)
  • Grenzen erkennen, setzen und akzeptieren
  • Vertrauen und Stärke in Konflikt- und Stresssituationen
  • Verhalten bei körperlichen Angriffen
  • vermitteln von Werten und Normen
Kursangebote

Probetraining vereinbaren

Jetzt anmelden
Trainingszeiten

Unsere Trainingszeiten

Zeiten ansehen
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.